Flora & Fauna - rolli stuber - Naturfotografie      

 
 
CACTACEAE - Sclerocactus
Bilderlexikon der Kakteen




Botanische Bezeichnung:   griechisch scleros "trocken", "hart", "furchtbar"; bezieht sich auf die "furchtbaren" Hakendornen
Verbreitungsgebiet:          SW USA; Arizona, Kalifornien, Colorado, Nevada, New Mexico und Utah, Colorado River und im Schatten der Rocky Mountains
Erstbeschreibung:            1922 Britton & Rose

Folgende Arten und Subspezies werden in drei Sektionen gegliedert:
Synonyme der Gattung sind: Ancistrocactus, Coloradoa, Echinomastus, Glandulicactus, Roseia und Toumeya



  • Sclerocactus glaucus

    Kulturpflanze



  • Sclerocactus mesae-verdae

    Kulturpflanze, Bild 5: SB71, Bild 6: SB1010



  • Sclerocactus papyracanthus

    Kulturpflanze



  • Sclerocactus parviflorus

    Kulturpflanze

    Kulturpflanze



  • Sclerocactus scheeri

    Mexiko, Tamaulipas, Ejido Lucio Blanco

    Kulturpflanze



  • Sclerocactus sileri

    Kulturpflanze



  • Sclerocactus spinosior
    • Sclerocactus spinosior ssp. blainei

      Kulturpflanze



  • Sclerocactus uncinatus
    • Sclerocactus uncinatus var. crassihamatus

      Bild 4+5: extra florare Nektardrüssen

    • Sclerocactus uncinatus var. uncinatus

      Mexiko (San Luis Potosí) San Francisco

      Kulturpflanze

    • Sclerocactus uncinatus var. wrightii

      Kulturpflanzen, Bild 5 SB232

      extra florare Nektardrüssen mit Besuch einer Rossameise (Camponotus ligniperda) aff.



Mein Kakteenlexikon wächst stetig. Komplett wird es wohl nie, dafür von Woche zu Woche umfassender und bunter.
Bessere oder fehlende Bilder nehme ich gerne entgegen.
Gefällt Euch die Seite dann sagt es weiter, passt etwas nicht dann sagt es mir.
© by rolli stuber
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne meine ausdrückliche Genehmigung in keiner Form reproduziert oder anderweitig verwendet werden.