Flora & Fauna - rolli stuber - Naturfotografie      

 
 
CACTACEAE - Coleocephalocereus
Bilderlexikon der Kakteen




Botanische Bezeichnung:   griechisch koleos "Scheide", kephale "Kopf", verweist auf die Form des Cephaliums
Verbreitungsgebiet:          Brasilien, São Paulo, Rio de Janeiro, Espírito Santo, Bahia und Minas Gerais
Erstbeschreibung:            1938 Curt Backeberg

Die bekannten Arten und Subspezies werden wie folgt in zwei Untergruppen gegliedert:
Untergruppe Coleocephalocereus
Coleocephalocereus braunii (Einordnung unsicher)
Coleocephalocereus buxbaumianus
     - ssp. buxbaumianus
     - ssp. flavisetus
Coleocephalocereus diersianus (Einordnung unsicher)
Coleocephalocereus estevesii (Einordnung unsicher)
Coleocephalocereus fluminensis
     - ssp. fluminensis
     - ssp. decumbens
Coleocephalocereus pluricostatus
Coleocephalocereus uebelmanniorum (Einordnung unsicher)

Untergruppe Buiningia
Coleocephalocereus aureus
Coleocephalocereus purpureus
Ein Synonym der Gattung ist Buiningia



  • Coleocephalocereus aureus - Ritter 1968 - Brasilien (Minas Gerais)
    Synonyme: Buiningia aurea, Coleocephalocereus aureus ssp. brevicylindricus und Coleocephalocereus aureus ssp. elongatus

    Kulturpflanzen
    Die letzten beiden Bilder zeigen ein Sämling, der in der geschlossenen Frucht keimte = Viviparie




  • Coleocephalocereus purpureus

    Kulturpflanze




Mein Kakteenlexikon wächst stetig. Komplett wird es wohl nie, dafür von Woche zu Woche umfassender und bunter.
Bessere oder fehlende Bilder nehme ich gerne entgegen.
Gefällt Euch die Seite dann sagt es weiter, passt etwas nicht dann sagt es mir.
© by rolli stuber
Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne meine ausdrückliche Genehmigung in keiner Form reproduziert oder anderweitig verwendet werden.